HOME     INHALT     INFO     LINKS     VIDEOS     ARCHIV     KONTAKT
 
     
 
     
  Die Politik der Europäischen Union gegenüber Syrien ist nicht nur scheinheilig, zynisch und menschenverachtend, sie ist ein Verbrechen gegen den Frieden. Das wird etwa durch einen durchgesickerten UNO-Bericht (>>> LINK) bestätigt (von dem Sie nicht viel hören werden ...), siehe auch den vor kurzem erschienenen Bericht der US-Abgeordneten Tulsi Gabbard (LINK) und das Interview mit dem niederländischen Pater Daniel Maes (LINK)! In dem Artikel "In Syrien hungert jeder Dritte (LINK)" finden Sie neue Informationen. Der Bericht des Welternährungsprogramms der UNO (LINK) spricht Bände und kann daher dem breiten Medienpublikum wohl auch nicht zugemutet werden ...

Das ist die Politik der Europäischen Union, die offenbar von bestimmten Interessengruppen gelenkt wird und sich aufführt wie die Vereinigte Kolonialverwaltung der europäischen Ex-Kolonialmächte. Warum unsere politischen Vertreter nicht gegen diese kranke und abwegige, für keinen vernünftigen Menschen nachvollziehbare Politik auftreten, fragen Sie diese am besten selbst!

 
> Appell der syrischen Kirchenführer (vor über einem Jahr): Die Sanktionen der Europäischen Union gegen Syrien und die Syrer sind unverzüglich aufzuheben! (LINK) <
     
 
   
     
  Unser potemkinsches Dorf

Justin Raimondo

Während die Bevölkerung von Hawaii unter Schachtabdeckungen tauchte, und #TheResistance kreischte, dass das orange Monster es schließlich getan und Kim Jong Un gezwungen hat, das Inselparadies zu bombardieren, brauchte es die Abgeordnete Tulsi Gabbard, die besonnene und sehr sympathische Repräsentantin dieses Staates, um eine Erklärung herauszugeben, die die vom Militär früher ausgesandte Botschaft "Alle in Deckung" widerrufen hat.

Gabbard tat dies innerhalb von Minuten, wodurch eine große Panik mit potenziell gefährlichen Folgen vermieden wurde, während die Behörden fast eine Stunde brauchten, um einen Widerruf zu veranlassen.

Wie ist das passiert? Die offizielle Geschichte ist, dass "jemand den falschen Knopf gedrückt hat." Über die Identität dieses jemand oder die Folgen, die ihm oder ihr widerfahren sind, hören wir kein Wort.

Dieser bizarre Vorfall unterstreicht die völlige Absurdität und Undurchschaubarkeit des permanenten Ausnahmezustands, unter dem wir leben. Denn es stellte sich heraus, dass es kein System gab, das in der Lage war, den Notfallalarm zu widerrufen, sobald er aufgehoben wurde. Ein stillschweigendes Verständnis der Realität hinter unserer Militärstrategie: es ist ein Himmelfahrtspakt.

Es unterstreicht auch die Aura eines potemkinschen Dorfes dessen, was routinemäßig als unsere Nationale Sicherheits-Organisation bezeichnet wird: in diesem Fall war es ein Typ auf Hawaii, der Flip Flops trug und allzu begierig darauf war, seinen Dienst zu beenden und wieder ins Wasser zu gehen, nachdem er den endlosen Drill durchgegangen war, den er Hunderte, wahrscheinlich Tausende Male zuvor, absolviert hatte.

Also, wer war der Täter, und was ist mit ihm passiert? Die hawaiianischen Behörden weigern sich, ihn zu identifizieren - denn "er wäre ein Ausgestoßener". Das ist ein militärisches Disziplinarsystem, das in der ganzen Welt einzigartig sein muss. Der Chefadministrator des Systems, ein Mr. Miyagi, erklärte es so:

"Betrachtet man Art und Ursache des Fehlers, der zu diesen Ereignissen geführt hat, so liegt das tiefere Problem nicht darin, dass jemand einen Fehler gemacht hat, sondern darin, dass wir es zu leicht gemacht haben, dass ein einfacher Fehler sehr schwerwiegende Folgen haben kann. Das System hätte robuster sein sollen, und ich werde nicht zulassen, dass ein Einzelner für ein systemisches Problem bezahlt."

Was ist mit den einzelnen Architekten des Systems? Sie können Ihren letzten Dollar darauf wetten, dass keiner von ihnen irgendwelche Konsequenzen dafür tragen wird, fast den dritten Weltkrieg begonnen zu haben. Meine Güte, ich erinnere mich an einen Vorfall am 11. September 2001, bei dem die "Verteidigung", für die wir Milliarden ausgegeben hatten, einfach nicht funktionierte und Tausende von Menschen sterben mussten - und keine einzige Person gefeuert wurde.

Ineffizienz und völlige Inkompetenz sind in Strukturen eingebaut, die so groß, unhandlich und träge sind wie das amerikanische Imperium, und das ist es, was das Konzept der Dekadenz wirklich mit sich bringt: die Schludereien schleichen sich ein, die glänzenden Oberflächen sehen etwas baufällig aus, übertriebenes Selbstvertrauen und Selbstgefälligkeit infiltrieren sowohl die Führer als auch die Geführten, und schon bald sind Sie das österreichisch-ungarische Reich: groß, grell, unhaltbar und grundsätzlich reif, in Stücke zu zerfallen.

Was nicht heißen soll, dass das Imperium wirklich auf den letzten Beinen steht und durch sein eigenes Gewicht fallen wird - obwohl das durchaus möglich ist. Schauen Sie sich an, was mit den Sowjets passiert ist. Doch die Beherrscher - und Bewohner - solcher Reiche überschätzen immer ihre Stärke und Ausdauer: sie leben in der Blase ihrer eigenen Überheblichkeit.

Dieses knallende Geräusch, das Sie hören, kann mehr verheißen als das, mit dem jeder gerechnet hat ...

 
     
  erschienen am 17. Januar 2018 auf > Antiwar.com > Artikel  
  Archiv > Artikel von Justin Raimondo auf antikrieg.com  
  > Zu Lande, zu Wasser und in der Luft, überall lauert der Russe  
  >>> das antikrieg-Archiv - jetzt auch auf Datenträger (CD oder USB-Stick)  
   
 
Einige Lesetips aus dem Archiv:
  Robert Barsocchini - Wie es war, als wir dachten, dass eine Atomrakete auf uns in Hawaii zuraste
  Jason Ditz / antiwar news - Abgeordnete Gabbard: USA benötigen sofortige Nordkorea-Gespräche nach Hawaii Falschalarm
  Oded Na'aman - Die Kontrollstelle
  John Horgan - Warum Töten Soldaten Spaß macht 
  Klaus Madersbacher - Seuchen
  Ismael Hossein-zadeh - Warum Regimewechsel in Libyen?
  John Philpot - Versagen des Internationalen Rechts und der Menschenrechtsinstitutionen: Palästina, Syrien und Irak im Jahr 2014
  Jean-Paul Pougala - Die Lügen hinter dem Krieg des Westens gegen Libyen
  John V. Walsh - Warum sind Russland und China (und der Iran) vorrangige Feinde der herrschenden Elite der Vereinigten Staaten von Amerika?
  Marjorie Cohn - Menschenrechtsgeheuchel: USA kritisieren Kuba
  Joy Gordon - Die Vereinigten Staaten von Amerika sind verantwortlich für den Verlust von Menschenleben durch die Irak-Sanktionen
  Mark Danner - US-Folter: Stimmen von dunklen Orten
 
  Im ARCHIV finden Sie immer interessante Artikel!  
  Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht. In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse www.antikrieg.com nicht zu vergessen!  
  <<< Inhalt